HEV Aargau

Stadtturmstrasse 19
5401 Baden
Telefon 056/200 50 50
Telefax 056/222 90 18
E-Mail info@hev-aargau.ch

Beiträge von HEV-Mitgliedern

Danke für Beiträge aus den Reihen der HEV-Mitglieder. Kurz gefasste Zuschriften werden bei der Auswahl bevorzugt. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu kürzen. Bitte Zuschriften mit vollständiger Postadresse des Absenders versehen.

 

Eigenmietwert

 

Der Eigenmietwert ist ein ständiges Thema beim Hauseigentümerband. Nachteilig sind etwa der riesige administrative Aufwand, Ungenauigkeiten und somit Ungerechtigkeiten bei der Festlegung etc., andererseits ist es mir ein Anliegen, dass Eigentümer und Mieter vom Steuervogt gleich und somit gerecht behandelt werden.

Während Jahrzehnten war Mieten in der Schweiz billiger als selbstbewohntes Eigentum. Dies hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert.

Bevor ich meinen Mietzins bezahlen kann, muss ich ihn als Lohn erarbeiten und Sozialabgaben sowie Steuern darauf entrichten.

Und als Eigentümer einer schuldenfreien Liegenschaft? Ist die Nutzniessung meines Vermögens in Form des Eigenheims wirklich ein fiktives Einkommen, das nicht versteuert werden dürfte? Schuldzinsen und Unterhaltskosten sind steuerlich abzugsberechtigt.

Als Eigentümer fühle ich mich gegenüber Mietern in jeglicher - auch in steuerlicher - Hinsicht bevorzugt. Ich habe den grösseren Teil meines Einkommens zur freien Verfügung. Von den tiefen Zinsen profitiere ich massiv; die Einsparungen übertreffen die tieferen steuerlichen Abzüge um ein Mehrfaches.

Härtefälle sollen vermieden werden. Kein Rentner soll aus seinem Eigenheim ausziehen müssen wegen des Eigenmietwertes. Falls er aber zum Beispiel in eine Alterswohnung zieht und sein Eigenheim vermietet, dann wird er vielleicht überrascht sein über die steuerlichen Auswirkungen (er muss den erwirtschafteten Mietzins als Einkommen versteuern. Und dieser fällt vermutlich um einiges höher aus als der bisherige Eigenmietwert).

 

Daniel Kühne, Lenzburg